• Herzlich willkommen!
  • Herzlich willkommen!

2019 Frühjahrskonzert OrchesterFast 600 Besucher kamen zu den beiden Frühjahrskonzerten der Jugendkapelle Rednitzhembach am ersten April-Wochenende.

Leonhard Meisinger hatte sich in diesem Jahr wieder etwas ganz besonderes für das Programm einfallen lassen: das Große Orchester spielte mit Bernhard Oppel als Solist am Flügel Gershwins „Rhapsodie in Blue“ in einer Fassung für Klavier und sinfonisches Blasorchester. Die Musiker/-innen hatten lange und hart an diesem anspruchsvollen Stück geübt und konnten im Konzert mit einer hervorragenden Darbietung glänzen. Den Part der Soloklarinette zu Beginn der Rhapsodie meisterte Max Hammer mit Bravour. Leonhard Meisinger wurde seiner Aufgabe als Vermittler zwischen Solist und Orchester mehr als gerecht und so gab es nach 15 Minuten Gershwin hochverdient großen Applaus. Bernhard Oppel ließ es sich im Anschluss nicht nehmen, das Publikum mit einem weiteren Gershwin Medley zu begeistern.

 

Freien Lauf ließen die Musiker/-innen ihrer Spielfreude bei „Danzas Cubanas“ - mitreißende südamerikanische Rhythmen, bei denen insbesondere das Schlagezugregister sprichwörtlich alle Hände voll zu tun hatte. Das Register der Waldhörner, in diesem Jahr mit acht Spielern besetzt, gab beim Rendevouz de Chasse den Ton an. Von der Galerie aus hielten die Hörner Zwiesprache mit dem Orchester und ernteten dafür anhaltenden Applaus vom Publikum. Auch drei weitere Orchester der Jugendkapelle zeigten voller Selbstbewusstsein ihr Können bei den Konzerten. Am Samstagabend präsentierte sich das Jugendorchester bestens vorbereitet, unter anderem mit „Kings Tower“ und „Young Life“, zwei Kompositionen, mit denen das Jugendorchester im Mai beim Wertungsspiel des Nordbayerischen Musikbundes antritt. Am Sonntag überzeugte das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Martin Zucker mit einem ausgesprochen schwungvollen Programm, das die Zuhörer zum Mitwippen, -schnippen und –klatschen animierte. Das jüngste Orchester, die Bläserklasse 2018, hatte nach erst einem halben Jahr Spielpraxis ein beachtliches Programm zusammengestellt. Die Freude am Musizieren und die Begeisterung, mit der die Kinder bei der Sache waren, wurden vom Publikum mit den entsprechenden Beifall belohnt.

Das Großen Orchester nahm das Publikum mit auf eine Reise nach Ungarn (Kleine Ungarische Rhapsodie), nach Irland (Kilkenny Rhapsodie) und nach Böhmen, oder – je nach Übersetzung – in die Welt der Bohemiens (Bohemian Rhapsody) sowie zu einen Auflug in die Welt des Musicals mit „Highlights from Evita“. Zum Abschluss erklang als Zugabe das Konzertwerk „Abendmond“ von Thiemo Kraas, das mit wunderbaren Harmonien die Zuschauer nach einem gelungenen Konzert in den Abend entließ.

<<  <  September 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
161718192021
23242526272829
30